September 2017

Fr.01.09.2017/ ab 20.30 Uhr „FRIETAGSLIVE“1.09

-ANIMI VOX

Animivox

Mitreißender Indie-Rock entsteht aus den Federn der vier jungen Männer, die in ihren englischen Texten die Poesie vom Aufbruch ins Neue thematisieren. Die alte Fischerstadt Minden als ursprüngliche Heimat der Band, ist die Verbindung von Stadt und Natur. So klingt auch ANIMI VOX, inspiriert durch das Erschaffene und dem Unangetasteten. Rundum gesagt: Eine charmant-ehrliche Band! Zieht eure Tanzschuhe an und besucht ANIMI VOX bei ihrem nächsten Konzert!

ANIMI VOX – Besetzung: Vincent (E-Bass/ Back Vocal), Lennart (Main Vocal/ E-Guitar),Tim (Drums), Fabian (E-Guitar/ Back Vocal)

-We had to leaveWe had to leaveWE HAD TO LEAVE. – das eingeschweißte Indie-Elektro-Trio aus der Hansestadt Bremen verwandelt mit progressivem Geschrammel und subtiler Arroganz so ziemlich jeden Club in eine seriöse Spielwiese. Die Show verlassen mussten die Jungs deshalb noch nie. Ihr Stil ist so unverwechselbar wie vielschichtig. WE HAD TO LEAVE. laden Zuhörende mit rasendem Beat zum Hüpf-Tanz ein, um sie dann mit verspielter Tiefgründigkeit zum Staunen zu bringen. Zwei Jahre nach dem Erscheinen der EP AWAKE/ASLEEP legt die Band kräftig nach: Am 29 April erscheint das erste Album. Der Sound ist mit seinen Machern gewachsen, hat sich entwickelt und verändert. Der unverkennbare Stil bleibt der wachsenden Fanbase erhalten, bekommt auf A RATHER CONFIDENT THOUGHT aber neue Facetten verpasst. WE HAD TO LEAVE. schlagen mit dem ersten Album einen erwachseneren Ton an, ohne jedoch den Sturm und Drang der Jugend aus ihrer Musik zu verbannen. Das Fazit regt gleichermaßen zum Nachdenken und zum Tanzen an. Im Frühsommer 2016 geht die Band auf Release-Tour, um die neue Scheibe live zu präsentieren. Seit 2013 reist das international gut vernetzte Trio regelmäßig durch die Weltgeschichte. Zahlreiche Konzerte wurden sowohl in Deutschland als auch im europäischen Ausland gespielt, darunter Frankreich, Belgien, die Niederlande und die Schweiz.

– Hey MiracleHey Miracle

Hey Miracle sind mit neuer EP zurück! Ok, wirklich weg waren sie eigentlich nicht, aber dafür umso motivierter ihr neues Werk unter die Leute zu bringen. Eingängiger Pop/ Rock mit weiblichem Frontgesang. – Schubladen auf – Paramore oder Guano Apes, in welche Schublade wollen wir sie stecken? Nene, so einfach machen wir es uns nicht. Denn mit ihrer neuen EP im Gepäck kommen Hey Miracle nicht nur ein ganzes Stück erwachsener daher, sondern haben auch an ihrem ganz eigenen Sound gefeilt. Mit ihren Live-Qualitäten konnten sie bislang nicht nur ihre Club- und Festivalbesucher überzeugen, sondern auch NENA, für die sie kürzlich ein Stadion als Opener anheizen durften. Daran gilt es nun anzuknüpfen. Die Ziele sind dabei klar: eine ausgedehnte Festivalsaison, eine Menge Clubshows und verschiedenster neuer Content aus dem Hey Miracle-Lager.

##############################################

Sa. 02.09.2017/21.00Uhr/ Rockabilly-Party02
-The Tri-Gantics / rock´n´roll, instrumentals, rockin‘ blues ’n‘ moreThe Tri-Gantics
-The Bluesanovas / Blues – Style: Chicago/Westcoast/ aus MünsterThe Bluesanovas###########################################################

SONNTAG 03.September.2017
ab 20.00 Uhr
TV-DUELL LIVE: ANGELA GEGEN MARTIN03##############################################################

Do.07.09.2017 „Donnerstags Blues“. Jeden Donnerstag ist wieder Zeit Freunde zu treffen, zu kickern, Schach zu spielen, gute Musik zu hören, Filme zu schauen, Sport live zu genießen und sich durch hausgemachte Hof-Speisen und viele schöne Getränke verwöhnen zu lassen. Auch gibt es wieder von 18.00-23.00 Uhr die HAPPY HOUR mit COCKTAILS für den ½ Preis und BIER 0,2l für 1,00 Euro. Blue Donnerstag##########################################################

8-9 September 2017 ab 19.00 Uhr

Fr. 08.09.2017/ 19.00 Uhr/Singer Songwriter Festival

Vielen für ihre Spende an unseren Verein!Festival
-Christian Falk

Christian Falk singt, schreit und flüstert über Liebe, Utopien, Empathieverlust, Vergangenes und seine Lieblingspizzeri „….Samtener Klangcharakter, weich, voll, markant. CHRISTIAN FALK hebt sich wohltuend ab vom üblichen Singer-Songwriter-Folk-Pop….“ (music-newsletter.de / 20.04.2016) „….Falks Akustiklieder sind manchmal düster und reduziert, dann wieder laut und stürmisch.“ (NOZ / 10.04.2017) Ganzer Artikel hier a. Der bei Timezone Records unter Vertrag stehende Singer-Songwriter veröffentlicht 2016 seine EP Mauern. Die Farbe & Dunkel-Tour 2017 führt den Bremer – teils in Begleitung seines Cellisten – ebenfalls durch die gesamte Republik. Die Zeit zwischen den Touren wird genutzt, um das gleichnamige Album Farbe&Dunkel zu produzieren, das Ende des Jahres erscheinen wird.

Christian Falk

-Felix Quebbemann

Etwas ungewöhnliche Töne schlägt Felix Quebbemann bei seiner Solo-Premiere an. Dafür hat der Sänger und Gitarrist der Mindener Alternative-Rock-Band Red Tape Tendencies der Les Paul und der Telecaster eine Pause gegeben und stattdessen zur 6-String-Acoustic gegriffen. Auf ihr hat er einige Songs komponiert, die auf der einen Seite von getragener Melancholie auf der anderen Seite von getriebenen Up-Tempo-Riffs bestimmt werden. In dieses Spannungsverhältnis wurden die Texte integriert, die vor allem dann entstanden sind, wenn sich bestimmte Themen ganz besonders in das Bewusstsein des Musiker gedrängt haben.

Felix Q 1

 

-Pillmann: Pillmann ist ein independent Artist-Duo aus Köln und klingt wie eine ganze Band. Das intensive Originalwerk umfasst insgesamt ein 90-minütiges Bühnenprogramm. Liebhaber von Jazz, Reggae, Funk, Dub und untergründischer Avantgarde kommen dabei voll auf ihre Kosten.
Die Sängerin Susanne Pillmann ist keine Gesangsmaschine. Sie imitiert auch keine Emotionen. Susanne Pillmann ist ehrlich und impulsiv. Ihre Songs mit zuweilen provokanter Poesie gewähren dem Publikum Einblick in schattige Abgründe – ihre Stimme ist rau und klingt zugleich liebevoll zerbrechlich. Das Spannungsverhältnis verströmt eine aufregend polarisierende Atmosphäre und hat innerhalb von kürzester Zeit eine treue Fangemeinde in ihren Bann ziehen können. Das Design der Band ist geprägt von Susanne Pillmanns Gemälden – neben ihrer klassischen Gesangsausbildung genoss sie ein privates Studium in altmeisterlicher Ölmalerei.
Die Rhythmsection der Band besteht aus nur einem Mann: Marius Deniz Bielefeld. Dieser durfte bereits den Gesang von Patrice, Gjoss oder Clueso auf der Gitarre begleiten und war über ein Jahr lang als Bandleader des bis zu zwölfköpfigem „Family Affairs Cologne Ensembles“ engagiert. Seine Spieltechnik auf einer zum Schlagzeug modifizierten Jumbogitarre mit tiefer gestimmten Basssaiten verspricht eine kompromisslose Groove-Attack und lässt kein Tanzbein stillstehen! Die resultierende Herausforderung, alle Instrumente gleichzeitig zum Klingen zu bringen, potenziert Marius Deniz Bielefeld durch ausgewählte Mikrophonierung und zweckentfremdete Verstärker.
Pillmanns erste EP „Extended Blue“ ist im August 2016 erschienen. Das Auftakt-Konzert wurde vom international gefeierten DJ Soul Rabbi eröffnet. Die folgenden Tourdates waren unter anderem das Emergent Sounds Festival in Köln, das Secrets Festival in Berlin, das Feast Of Friends Festival bei Magdeburg sowie das Urban Peace Festival in Moers.Das EP Release Date von „Night Out“ ist bereits für Juni 2017 angekündigt. Pillmann

-Wolfspelz: Wolfspelz ist Singer und Songwriter Tobias Rotsch, der dem Hörer preisgibt, welch schöne, grausame und unverfälschte Emotionen hinter seinem Pelz verborgen sind. Seine Wortgewalt wirkt dabei auf den Hörer wie der Mond auf den Werwolf. Wer der unaufdringlich tiefgründig berührenden Sprache und den intim-puristischen Klavierarrangements folgt, weiß jedoch, wovon der Wolf singt. Anfang 2016 erschien die EP „Wolfspelz“ mit Titeln wie „Haus der Liebe“ oder „Das fehlende Puzzleteil“. Tobias Rotsch

-Axel Proschko ist ein Singer- und Songwriter aus Minden, seine Songs sind traurig, romantisch und nachdenklich!Axel Proschko 1

-Ian Tray aus BielefeldIan Tray

Ian Tray ist 22 Jahre alt und kommt aus Bünde, ist Sänger und Gitarrist, lebt seine Musik und versucht sie so vielen Menschen wie möglich zu präsentieren. In seiner Musik vereint er die Stilrichtungen Singer-Songwriter und Akustik Rock. Seit über acht Jahren spielte er in wechselnden Bands schon auf Bühnen. Sein größtes Ziel ist es die Menschen mit seiner Musik in welcher Art auch immer zu berühren, ihnen seine Musik und Texte näherzubringen. Zu finden auf Facebook: einfach Ian Tray in die Suchleiste eingeben.

######################################

Sa.09.09.2017/19.00 Uhr/ Singer Songwriter Festival

-Alex Amsterdam

Alex Amsterdam ist Singer/Songwriter aus Düsseldorf. Mit fast 800 Konzerten im In- und Ausland gehört er zu dem
umtriebigsten Musikern seiner Zunft! Mit ungebrochenem Kampfgeist haben ihn gemeinsame Konzerte mit Train, Maxim,
Kettcar, Boyce Avenue, Tomte, Jupiter Jones oder auch Gisbert zu Knyphausen sowie seine starke sozial-mediale Präsenz (über
12.500 Facebook Fans) zu einer festen Szene-Größe in der Musiklandschaft gemacht. Das aktuelle Alex Amsterdam-Album Come
What May (Redfield Records) wird von der Kritik hoch gelobt. Die erste Single-Auskopplung „Miss Rainbow“ erreichte
sensationell Platz #71 der Airplay-Charts und unterstreicht seitdem durch bundesweiten Radio-Airplay (u.a. Radio FFN, 1LIVE,
NDR2, SWR3, BAYERN3, RBB u.v.m.) seine flächendeckende, starke Präsenz in ganz Deutschland. Die aktuelle 2. Single „Rid Of
Me“ wurde flankiert von einer umfassenden Radio- & Spotify-Kampagne.Alex Amsterdam

 

Ben Schafmeister: Mein Name ist Ben Schafmeister, bin 16 Jahre alt und leidenschaftlicher Musiker. Mein Ziel ist es, mit meiner Musik Menschen zu berühren und Ihnen etwas mitzugeben. Wichtige erste Eindrücke in der Musikbranche habe ich im Rahmen der Songwriter-Show „Dein Song 2016“ im KiKa bekommen können. Als einer von acht Finalisten durfte ich meinen Song „Lovehurricane“ mit dem ehemaligen „Frontman“ der Kelly-Family Michael Patrick Kelly produzieren und in der Finalshow im März vergangenen Jahres in Köln live performen. Meine Songs sind überwiegend deutschsprachig, tiefgründig und bewegen sich im „Singer Songwriter“-Genre.Ben Schafmeister

Anchorman

Aufgewachsen im schönen Weserbergland hat Singer/Songwriter Florian Blawat schon früh seine Leidenschaft für die Musik entdeckt. Was mit Nothing else Matters von Metallica als erste Inspiration begann entwickelte sich schnell zu einer Liebe für ein breites Musikspektrum. 
Um dem Lauten und kräftigen Teil seiner Persönlichkeit Raum zu schaffen, sammelte er unter anderem mit der Band Sonic Delay, zahlreiche Erfahrungen im Hardcore Bereich. Da aber auch die ruhigen und leisen Töne Facetten seiner Liebe zur Musik wiederspiegeln, startete er im Jahr 2015 seine erste kleine Tour als Anchorman und traf damit genau die Herzen seines Publikums.
Dabei ist seine Musik vor allem im Folk einzuordnen und sehr geprägt von Künstlern wie Dallas Green, Chuck Ragan, Dave Hause und Bon Iver. Die Inspirationen, für die von ihm selbst geschriebenen und gespielten Songs, zieht er sowohl aus dem Leben als auch aus seiner eigenen Welt Dinge zu sehen und zu hinterfragen.
Kurz: Anchorman steht für leise Musik, die von Herzen kommt, dennoch nicht davor zurück schreckt mit Bandbegleitung aufzudrehen.Anchorman

 

-Herr Schoen/ Singer/Songwriter aus Minden

Herr Schön

Lange ist es her, dass HERR SCHOEN mit MO‘ BOYZ DO IT BETTER oder WISHING WELL unterwegs war. Ab und zu tauchte er mal bei der Open Stage im Bunker auf und dem Hörensagen nach beschallt er im Sommer abends im Garten seine Nachbarn mit der Flamencogitarre. Doch hat er sich einige Jahre mehr oder weniger rar gemacht. Dabei erinnert man sich durchaus noch an zahlreiche Solo-Auftritte um die Jahrtausendwende, bei denen es auch mal etwas ruppiger zuging, denn so zart, wie viele seiner Songs eigentlich daher kommen, so ungestüm geht er gelegentlich live zu Werke, wenn es ihm in den Kopf kommt, auch solo – statt standesgemäß mit der Akustikgitarre – lieber mit seiner Fender Stratocaster und Verstärker auf die Bühne zu gehen. Auch musikalisch lässt er sich ungern in eine Schublade packen. Wer ihn mit U2s Bono vergleicht, riskiert schon mal Leib und Seele, obwohl er zugibt, dass ihn Songs und Sounds der irischen Band genauso beeinflusst haben, wie ein David Bowie, Chris Whitley, aber eben auch die geniale Einfachheit des Gitarrenspiels eines Keith Richards. Seine eigenen – teils melancholischen – Balladen schreibt HERR SCHOEN den Gerüchten nach des Nächtens bei einer Flasche griechischem Wein, zornige Statements nach ausufernden Diskussionen mit BILD-Lesern. Der Rockmusiker in ihm fordert seinen Anteil am Gesamtwerk genauso wie die heimliche Liebe zu einer Prise Schmalz. Nachdem sein letztes Band-Projekt „HERR SCHOEN UND SO“ vor fünf Jahren erst einmal auf Eis gelegt wurde, ist er vor zwei Jahren – auch für ihn selbst – überraschend wieder aus der Versenkung aufgetaucht. Im Februar 2015 spielte er im Duett mit Jens Petersen einen ganzen Abend im Pfannkuchen-Stüble eigene und geklaute Lieder. Und irgendwann war sie dann da, die von Freunden und Fans lange erwartete Premiere eines griechischen Liedbeitrags. Dass er sich zu diesem Anlass statt eines „Hellas-Hits“ lieber einer für hiesige Ohren sicher etwas sperrigen Interpretation des Liedes „Petroperdika“ des kretischen „Rebellen-Urvaters“ Psarantonis bedient hat, passt ins Credo von HERRn SCHOEN: Erwartet nichts, dann bekommt ihr immer mehr, als ihr dachtet. Aha. Das ist natürlich pures Understatement. Denn auch, wenn der Ablauf eines Programmes bei ihm nie ganz klar ist, so doch etwas anderes: Egal ob eigene oder geklaute Songs, er spielt sie auf seine eigene Art und Weise, mit voller Energie, 100% authentisch. Also noch etwas, was man ihm nicht vorwerfen kann: Eine Münzeinwurf-Hitmaschine ist er nicht, der HERR SCHOEN.
 ######################################
Mi.13.09.2017/ ab 19.00 Uhr/ „Die Weserleiche“ Der 7. Minden-Krimi von Andrea Gerecke13

Seit 2011 geht Hauptkommissar Alexander Rosenbaum in Minden vor, lebt sein familiäres Leben mit allen Höhen und Tiefen und löst Jahr für Jahr seine „literarischen“ Fälle. Stets mit Prägnantem aus der Region, Land und Leuten. Diesmal ist jemand der Meinung, eine Leiche könnte man spurlos auf immer und ewig im Fluss versenken:

Nein, mit einem Schatz hat das ganz und gar nichts zu tun, was der zehnjährige Konrad in seinem Forschungsdrang da am Weserufer von Minden entdeckt. Eigentlich sollte es – bei wunderbarem Sommerwetter – ein ganz normaler Badeausflug mit seiner Mama und der kleinen Schwester werden, aber dann dieser Fund. Ein ominöses Paket in blauen Plastiksäcken, fest umschnürt mit braunem Klebeband. Ehe der Junge aber sein Taschenmesser ansetzen kann, um den Inhalt freizulegen, entdeckt Ramona eine offene Ecke, aus der ein Stück Fuß herausragt. Vorbei mit dem Spiel. Die Mutter verständigt die Polizei. Was die Ermittlungen der Mordkommission unter Leitung von Hauptkommissar Alexander Rosenbaum allerdings erschwert, ist der Umstand, dass ein paar Teile der Toten fehlen. Wie soll man da jemanden identifizieren? Außerdem vermisst niemand eine junge Frau…

Zur Buchpremiere des 7. Minden-Krimis „Die Weserleiche“ laden Niemeyer Verlag, Mindener Tageblatt und Autorin Andrea Gerecke am Mittwoch, den 13. September, 19.30 Uhr ins Kulturzentrum Hamburger Hof/Ameise Kulturhügel (Domstr.7, 32423 Minden) ein. Den musikalischen Part übernimmt in bewährter Form Achim Lakatsch (Gitarre/Gesang) mit eigenen Kompositionen und traditionellen irischen Weisen. Außerdem ist das leckere Buffet nach Art des Hauses im Angebot. Der Eintritt kostet 5 Euro (Vorverkauf, Abendkasse 7 Euro), und der Erlös des Abends wird der Förderung der Kultur gespendet – speziell dem nächsten WeserLeser Literaturfestival 2018. Kartenvorverkauf/-reservierungen im Hamburger Hof (Telefon 0571/87 72 3, info@nullhamburger-hof-ameise.de). Achim Andrea Steg Foto Karin JakobGerecke_Die_Weserleiche_web##############################################################

Do. 14.09.2017 / „Donnerstags Blues“. Jeden Donnerstag ist wieder Zeit Freunde zu treffen, zu kickern, Schach zu spielen, gute Musik zu hören, Filme zu schauen, Sport live zu genießen und sich durch hausgemachte Hof-Speisen und viele schöne Getränke verwöhnen zu lassen. Auch gibt es wieder von 18.00-23.00 Uhr die HAPPY HOUR mit COCKTAILS für den ½ Preis und BIER 0,2l für 1,00 Euro. Blue Donnerstag#############################################################

Fr. 15.09.2017 / 20.30 Uhr / FreitagsLive´15

-Linda Rum & Band /modern folk post pop aus Hamburg

REZENSIONEN
Carsten Wohlfeld,
“(…) In ihrer Musik steckt ein Detailreichtum, den viele Künstlerinnen erst viel später
(undmanchmal nie) erreichen. Instrumentiert mit Akustik
-und Stromgitarre, Cello, Synths, Bass und Schlagzeug trifft in Lindas Songs Akustisches auf Elektronisches, Altbewährtes auf Modernes. Das Schönste dabei: Obwohl man nie das Gefühl hat, dass hier etwas dem Zufall überlassen wird, klingt die Musik herrlich lebendig.”
Katharina Leuck,

“Was für eine tolle Stimme! Was für Energie! Ich weiß nicht, was sie da tut, aber sie macht auf jeden Fall alles richtig. Linda Rum hat die Art Melodien im Gepäck, die sich sofort unter deine Haut bohren, langsam den Nacken hinaufkriechen und dich für Stunden nicht mehr loslassen. Ich kann Euch nur empfehlen, Linda einmal live zu sehen. Für mich ist sie definitiv eines der unerwarteten Highlights des Popsalon-Freitags.”

Markus Ries,
“Mikro und Verstärker hätten getrost zuhause bleiben können. Denn das mitfiebernde
Stampfen reichte von der Bühne bis unter die Sitze und jeder Energieaufschrei hätte auch so noch einige weitere Räume füllen können. Und das Publikum applaudierte so viel, dass Linda die dankbare Ergriffenheit bis über beide Ohren im Gesicht stand.”
Gérard Otremba
“Häufig assoziieren ihre Songs ruhiges Meer, aufbrausenden Sturm und hohen
Wellengang. Das wunderbare „Vampires“ beispielsweise beginnt wie ein anmutig
dahingleitendes Segelschiff, das schon bald gegen schweren Seegang zu kämpfen hat,
bevor es am Ende wieder ruhiges Fahrwasser erreicht. Linda Rum und ihre Band
beherrschen aber auch den Pop mit der großen Geste, wenn sich beim abschließenden
„Old & Wise“ ausuferndes Pathos und herrlicher Pomp kreuzen und zu einer schmetternden Hymne vereinen.“
Ken Stringfellow,
„Here was Linda, who turned out to be a very quick study indeed, as I pressed her into
service to sing harmonies on “Superwise” as well, and got her on the piano for amajestic version of Big Star’s “Kanga Roo”, which she took to like a marsupial to outback, Johannes [The Late Call] and Tim [Neuhaus] joined me on both of these songs as well.

Linda Rum & Band

-Troy the ClownTroy the Clown#########################################################

Sa. 16.09.2017! Geschlossene Gesellschaft16

###############################

Mi.20.09.2017/ ab 19.00 Uhr20#############################

Do. 21.09.2017/ „Donnerstags Blues“. Jeden Donnerstag ist wieder Zeit Freunde zu treffen, zu kickern, Schach zu spielen, gute Musik zu hören, Filme zu schauen, Sport live zu genießen und sich durch hausgemachte Hof-Speisen und viele schöne Getränke verwöhnen zu lassen. Auch gibt es wieder von 18.00-23.00 Uhr die HAPPY HOUR mit COCKTAILS für den ½ Preis und BIER 0,2l für 1,00 Euro. Blue Donnerstag

#####################################

Fr. 22.09.2017/20.30/  FreitagsLive22-L.∀.G. aus Löhne

Die Band mit den drei Punkten und dem ∀

Klopf klopf! Hey ho! Kommt rein, macht’s Euch bequem! Wir sind L.∀.G. aus Löhne in OWL, eine 2016 ins Leben gerufene Punk/Folk/Rock Band. Unsere Songs drehen sich um Heiterkeit, Herzschmerz, Geselligkeit und allerlei anderen Blödsinn. Wir garantieren Euch: Wir werden mit Euch laut sein und mit Euch singen, tanzen und lachen! Wir vier – Heike, Chris, Benni und Flo – schreiben Songs, die sowohl die Wände wackeln lassen als auch zum Nachdenken und Träumen einladen. Es gibt laute Gitarren aber auch ruhige Klänge. Ja und was heißt jetzt L.∀.G.? Wir haben lange überlegt, wie wir unsere lustige, alternative Gruppe nennen sollen. Da ja eine Band einen wie ein Lebensabschnittsgefährte lange begleitet, soll sie natürlich auch einen guten Namen haben. Und einen guten Namen sollte man nicht mit einer festen, unumstößlichen Bedeutungen versehen. Aha, und was ist mit dem A passiert? Das ist verkehrt herum. Denn normal ist langweilig und das kann jeder. Oder es ist richtig herum und ihr denkt nur, es sei falsch. Wer weiß das schon?A.g

-One Oak

Crossover-Pop aus Dortmund
Die drei jungen Musiker bringen einen glasklaren Sound, experimentelle Beats und markante Gesangslinien auf die Bühne! Zeitgemäß lässt sich One Oak in mehr als eine Schublade stecken und besticht durch Vielseitigkeit. Ihre Musik umfasst eine stilistische Bandbreite aus poppigen Melodien, rockigen Riffs und funky Gitarren. Ausflüge in experimentelles Gefilde verleihen dem Mix eine ausdrucksstarke Note. Das ehrgeizige Musikprojekt fesselt sein Publikum durch eine authentische Atmosphäre, in der tanzbare Rhythmen, energiegeladene Instrumentalparts und Texte zum Mitsingen gleichermaßen zur Geltung kommen.One Oak

#####################################

Sa. 23.09.2017/ Lange Nacht der Kultur 2017

18.00-18.30 Cleinerclub
18.45-19.30 Dieter Fechner
19.45-20.15 Lohfeld Cowboys
20.30-21.15 Women Market
21.30-22.15 Letterfrack
22.30-23.15 Cowhouse Project23

#####################################

Mi. 27.09.2017/ 19.00 Uhr/ Ein Tag Restaurant „ESSEN&KULTUR“ persisch!

Nur mit Anmeldung, bis 25.September!27

#####################################

Do. 28.09.2017/ „Donnerstags Blues“. Jeden Donnerstag ist wieder Zeit Freunde zu treffen, zu kickern, Schach zu spielen, gute Musik zu hören, Filme zu schauen, Sport live zu genießen und sich durch hausgemachte Hof-Speisen und viele schöne Getränke verwöhnen zu lassen. Auch gibt es wieder von 18.00-23.00 Uhr die HAPPY HOUR mit COCKTAILS für den ½ Preis und BIER 0,2l für 1,00 Euro. Blue Donnerstag

#####################################

Fr. 29.09.2017: Tango-Party/ Trio tipico westfalica plus Klavier und Percussion,als Quintett.29.09

Am Freitag, den 29. September findet im Kulturzentrum Ameise Kulturhügel eine ganz besondere Tango Party statt. Neben DJ Kinni, die mit einem ausgewählten Programm an Tango-Musik aufwartet, sind ab 20.00 Uhr die Trio Tipico Westfalica plus Klavier und Percussion, als Quintett zu Gast.

#####################################

Sa. 30.09.2017/19.00 Uhr „Nachtfrequenz 2017 – die lange Nacht der Jugendkultur“ MUSIC FESTIVAL FOR EVERY TASTE

30

 

-Singer Songwriter: MajidMajidHip Hop: Arturo MuerteArturo MuerteArturo Muerte1Aufgewachsen in einer kleinen Ortschaft nahe Kassel begeisterte sich Arturo Muerte früh für deutschsprachigen Hip Hop und begann nach anfänglichen Spaßliedern ernsthaft daran zu arbeiten, Struktur und Fortschritt in seine Musik zu bringen. Mit Timm Titon bildet er seit vielen Jahren die Rapcombo Kopfkino. Zusammen wurden deutschlandweit zahlreiche Bühnen bespielt und drei Alben produziert. Arturo Muertes letztes Soloalbum ‚Nonsens‘ wurde Ende 2014 veröffentlicht, bevor er eine zweieinhalb-jährige Weltreise antrat. Zurück in Deutschland und unzählige Erfahrungen reicher steht die Musik nun wieder im Vordergrund. Arturo Muerte steht für sarkastische und selbstreflektierende Texte, ehrliche live-Quälitaten und den Anspruch, sich stets zu steigern und abzuliefern.

– The DreedThe Dreed

-Wirsindwald

‚wirsindwald‘ durchleben in ihrer Musik die Unmittelbarkeit von Begegnungen, Erfahrungen und Empfindungen. Was die einzelnen Mitglieder dieser Band in ihren Leben geprägt hat, prägt nun ihr musikalisches Schaffen. In aller Offenheit singen sie über die Irrwege der Liebe, die Versuche der Selbstfindung und möchten ihren Zuhörern damit Mut zusprechen. Mut, sich den Widrigkeiten des Lebens mit Gelassenheit und Selbstvertrauen zu stellen. Wenn nämlich alles Planen und Überdenken nichts mehr nützt, dann hilft es nur noch, alles aus dem Bauch raus zu entscheiden und immer der Nase nach durch das Leben zu schreiten.

Wirsindwald

-Hound / HardrockHound

Hound holen den klassichen Hard Rock der 70er zurück in die Clubs. Eine satte Rhythmusgruppe, prägnanter Hammond-Sound, scharfe Gitarrensoli und darüber eine unverwechselbare Stimme.
Diese Kombination bringen Sänger Wanja, Gitarrist Nando, Organist Jonas, Bassist Yannick und Schlagzeuger John mit allem, was sie, haben an den Mann: technisch versiert, mit hoher Umdrehungszahl und vor allem einer Spielfreude und Energie, die ihresgleichen sucht. Das ist Live-Musik, nach der es nur noch so summt im Karton.

-After show-Party mit Djane Jessi!Jessi

Skatepark für Minden 14-19.00 Uhr

-Hip Hop Jam

-DJ Paul Gurdon

#####################################